Kinderkraxen

(48)

Inhaltsverzeichnis

1.
Die passende Trage für eine Bergtour mit den Kleinen
2.
Nützliche Funktionen für ein gemütliches Wandern
3.
Ein Blick auf das Zubehör ist lohnenswert

Kinderkraxen Kaufberatung

Die passende Babytrage für einen abenteuerlustigen Tag auf dem Berg oder für einen schönen Spaziergang im Wald: Für diejenigen, die mit ihrem Kind gern wandern gehen, stellt eine Kinderkraxe ein unverzichtbares Ausstattungselement für die Ausflüge in die Natur. Kinderkraxen bieten das passende Equipment, um die Kinder auch bei holprigen Wanderwegen komfortabel und sicher zu tragen: einen geräumigen Platz mit Sicherheitsgurt, in welchem sich das Kind sicher und wohlfühlen kann; einen gepolsterten Beckengurt, der für den Elternteil das Tragen erleichtert; eine solide Konstruktion mit Rahmen aus Aluminium, die der Trage die nötige Stabilität schenkt.

Die passende Trage für eine Bergtour mit den Kleinen

Kinderkraxen sind in der Regel für den Transport von Kindern und Baby auf dem Rücken ab einem Alter von 7 bis 10 empfohlen. Hierbei ist es wichtig, dass das Kind den Kopf allein aufrecht halten und selbständig sitzen kann. Diejenigen, die sich nach einer Kinderkraxe für ihr kleines Baby umsehen, sollten außerdem darauf achten, dass die Kraxe die sogenannte Anhock-Position unterstützen: Dank ihrer speziellen Struktur sorgen diese Modelle dafür, dass die Kleinen mit gespreizten Beinen sitzen, was ein gesundes und ergonomisches Tragen verspricht.

Im Vergleich zu anderen Babytragen weisen Kinderkraxen in der Regel eine hohe Tragfähigkeit auf: Die meisten Ausführungen können ein Kind bis zu einem Gewicht von 18 kg problemlos transportieren und können maximal bis zu 22 kg belastet werden. Der Einstieg in die Fahrgastkabine erfolgt in der Regel von oben, bei einigen Modellen kann das Kind jedoch auch über die Seite in die Trage einsteigen.

Nützliche Funktionen für ein gemütliches Wandern

Kinderkraxen sind mittlerweile optimal ausgestattet, um den Kleinen auf dem Wanderweg einen erhöhten Komfort- und Sicherheitsfaktor zu gewähren: Ein zuverlässiger 3- oder 5-Punkt-Gurt für die Fahrgastkabine gehört hier zur Standardausstattung und garantiert einen stabilen und sicheren Transport des Kindes. Bei einigen Ausführungen lässt sich der Sitz außerdem schnell an verschiedene Körpergrößen anpassen, um Ihrem schnell wachsenden Nachwuchs immer die nötige Bequemlichkeit zu garantieren. Viele Modelle bieten ebenfalls ein verstellbares Tragsystem: Die Rückenlehne des Rücksacks kann mit wenigen Handgriffen ebenfalls an die Körpergrößen von verschiedenen Trägern angepasst werden.

Ein Blick auf das Zubehör ist lohnenswert

Für diejenigen, die sich aber noch mehr Komfort wünschen, existieren Kinderkraxen mit umfangreichem Zubehör und interessanten Ausstattungselementen: Hochwertige Modelle verfügen zum Beispiel über mehrere Taschen für die Aufbewahrung der Windeln und der Wickelutensilien; einige Ausführungen sind außerdem mit einem Sonnenverdeck versehen, das einen zuverlässigen Schutz gegen Sonnenstrahlungen gewährleistet; wer Ihr Kind gern bei Wandern nicht aus dem Auge lassen möchten, kann sich ebenfalls nach einer Kinderkraxe mit Rückenspiegel umsehen, der für einen guten Blickkontakt und somit für eine Kommunikation zwischen Träger und Fahrgast sorgt.