Trampoline

(731)

Trampoline – Das Wichtigste in Kürze

  • Sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen ist ein Trampolin ein beliebtes Trainingsgerät, um die Körpermuskulatur zu kräftigen und den Gleichgewichtsinn zu verbessern;
  • Outdoor-Trampoline für die Nutzung im Garten bieten eine geräumige Sprungfläche, kleinere Modelle für Fitnesstraining lassen sich auch im Indoor-Bereich optimal einsetzen;
  • Besonders bei Kindertrampolinen kommt die Sicherheit immer an der ersten Stelle. Ein Netz und eine Randabdeckung gehören hier zu den wichtigsten Sicherheitsvorrichtungen;

Inhaltsverzeichnis

1.
Die verschiedenen Arten der Trampoline
1.1
Das passende Modell für den Garten: das Outdoor Trampolin
1.2
Direkt im Boden platziert: das Bodentrampolin
1.3
Ein praktisches Sportgerät für Fitnessübungen: Das Fitness-Trampolin
1.4
Die Modelle für die Kleinen: Kindertrampoline
2.
Die verschiedenen Kauffaktoren eines Trampolins
3.
Beliebte Trampoline im Sortiment
4.
Fazit

Trampoline Kaufberatung

Springen und Hüpfen auf dem Trampolin ist gesund, macht Spaß und sorgt für gute Laune – deshalb erfreut sich das Sportgerät nicht nur in öffentlichen Spielplätzen, sondern auch zuhause einer immer größeren Beliebtheit. Die Vorteile eines Trampolins liegen sowohl für Kinder als auch für Erwachsene auf der Hand. Das Springen auf dem Trampolin bietet eine wirkungsvolle Übung, um Koordination und Balance zu verbessern- Währenddessen werden zahlreiche Muskel zum Einsatz gebracht, ohne die Gelenke unnötig zu belasten.

Speziell für diejenigen, die auf der Suche nach einem flexiblen und praktischen Trainingsgerät sind: Auf dem Trampolin sind zahlreiche Fitnessübungen möglich – von Konditions- und Ausdauertraining bis hin zum Kardiofitness und Kräftigung der Bein- und Bauchmuskulatur.

Die verschiedenen Arten der Trampoline

Suchen Sie nach einem Trampolin für den Garten oder sehen Sie sich eher nach einem Indoor-Gerät umsehen? Wie wäre es mit einem Modell speziell für Ihre Fitnessübungen? Oder möchten Sie lieber ein Modell, mit welchem auch Ihre Kinder Spaß haben könnte?

Trampoline werden mittlerweile in verschiedenen Varianten angeboten, die Suche nach dem passenden Produkt kann deshalb manchmal etwas Zeit in Anspruch nehmen. Für diejenigen, die sich zu diesem Thema eine kurze Orientierungshilfe wünschen, wirft der folgende Abschnitt einen schnellen Blick in die verschiedenen Arten der Trampoline.

Das passende Modell für den Garten: das Outdoor Trampolin

Speziell für die Nutzung im Outdoor-Bereich entwickelt, ist ein Gartentrampolin das perfekte Spielgerät für Bewegung an der frischen Luft. Einmal korrekt aufgebaut und in die passende Ecke aufgestellt, stellt das Outdoor Trampolin dank der geräumigen Sprungfläche viel Platz für Springen und Hüpfen zur Verfügung. Die Sprungfläche liegt bei diesen Ausführungen bei circa 70 cm von dem Boden und zeichnet sich durch die hohe Federkraft aus, die hohe Sprünge ermöglicht. Gartentrampoline sind in der Regel für Personen ab einem Alter von circa 5 oder 6 Jahren zugelassen.

Direkt im Boden platziert: das Bodentrampolin

Speziell für diejenigen, die im Herbst das Trampolin ungern abbauen möchten, stellt ein sogenanntes „Inground Trampolin" eine interessante Alternative zu einem klassischen Gartentrampolin dar. Inground Trampoline werden direkt in den Boden eingebaut und müssen im Winter nur mit einer Abdeckung zum Schutz gegen Schnee und Regen ausgestattet werden. Aufgrund ihrer niedrigen Höhe sind Bodentrampoline auch für Kinder leicht zu betreten und können normalerweise von den Kleinen ohne Gefahr genutzt werden.

Ein praktisches Sportgerät für Fitnessübungen: Das Fitness-Trampolin

Besonders bei denjenigen, die Motorik und Koordination bequem zuhause üben möchten, erfreuen sich Fitness-Trampoline und Rebounder einer großen Beliebtheit. Die meisten Fitness-Modelle sind mit rutschfesten Füßen versehen, die auch bei etwas intensivem Training die nötige Stabilität garantieren. Um spezielle Fitness-Übungen zu ermöglichen, ist ein Haltegriff nicht selten am Trampolinrahmen montiert. Bei Fitness-Anfängern sorgt das Element zudem dafür, dass man sich auf dem Sportgerät etwas sicherer fühlt.

Im Vergleich zu Outdoor Trampolinen fällt das Sprungtuch bei diesen Modellen etwas kleiner aus – deshalb werden sie oft auch als „Minitrampoline“ bezeichnet. Die Höhe zwischen Springfläche und Boden ist außerdem niedriger und liegt hier bei circa 25-30 cm. Dank der reduzierten Dimensionen sind die Fitness-Trampoline perfekt für den Einsatz im Indoor-Bereich.

Die Modelle für die Kleinen: Kindertrampoline

Solange die kleinen Springer das Mindestalter für das große Trampolin noch nicht erreicht haben, bietet ein Kindertrampolin eine lohnenswerte Anschaffung. Für Kinder ab einem Alter von 3 bis zu 6 Jahren geeignet, sind diese Ausführungen nicht nur für die Nutzung im Garten gedacht, sondern können oft auch im Kinderzimmer montiert werden. Kindertrampoline zeichnen sich unter anderem durch die vergleichsweise niedrige Sprungkraft aus: Das Kind ist dadurch besser geschützt und seine Gelenke werden nicht unnötig belastet. Modelle für Kinder sind außerdem mit einem Sprungnetz versehen, das die Kleinen vor Verletzungen schützt.

Die verschiedenen Kauffaktoren eines Trampolins

Im folgenden Abschnitt finden Sie eine kurze Liste der wichtigsten Faktoren, die bei dem Kauf eines neuen Trampolins besonders zu berücksichtigen sind.

Die Form des Trampolins – lieber rechteckig oder rund?:

Bei der Suche nach dem passenden Trampolin ist auf die Form der Springfläche besonders zu achten. Runde Trampoline überzeugen durch den hohen Komfortfaktor: Die runde Form sorgt unter anderem für eine homogenere Spannung des Springtuches. Rechteckige Trampoline zeichnen sich hingegen durch eine höhere Federkraft aus, die besonders hohe Sprünge ermöglicht. Aus diesem Grund sind eckige Modelle für kleine Kinder, die ihre ersten Schritte auf der Matte wagen, weniger geeignet.

Größe und Belastbarkeit des Springtuches:

Einmal die Form ausgesucht, kommen Größe und Belastbarkeit der Sprungfläche. Für die Nutzung in den vier Wänden eignen sich ein Indoor-Modell mit einem Durchmesser zwischen 100 und 150 cm und einer Belastbarkeit von 100 kg. Outdoor Trampoline können hingegen einen Durchmesser von 450 cm erreichen und bis zu 150 kg tragfähig sein.

Die verschiedenen Sicherheitsvorrichtungen:

Ein zusätzliches Augenmerk ist auf die Sicherheitsvorrichtungen zu legen. Eine gepolsterte Randabdeckung, der den Stahlrahmen bedeckt, ist beinahe immer erforderlich, um unangenehme Verletzungen am Trampolinrahmen zu vermeiden. Besonders große Modelle beinhalten in der Lieferung zudem ein Sicherheitsnetz, das dafür sorgt, dass man vom Trampolin nicht herunterfällt: Die Komponente wird in der Regel durch mehrere gepolsterte Säule am Trampolinrahmen befestigt und ist mit einem Reißverschluss ausgestattet, der den Einstieg erleichtert.

Zubehör und Extra-Features:

Einige Trampoline enthalten in der Lieferung Extras und Zusatzkomponente, die den Komfortfaktor und die Funktionalität des Sportgerätes erhöhen. Besonders bei Gartentrampolinen, die für längere Zeit im Außenbereich bleiben sollten, bietet eine Abdeckplane zum Beispiel einen praktischen Schutz gegen Wind und Regen. Sollte das Trampolin auch von Kindern genutzt werden, leistet eine Leiter an der Öffnung des Sicherheitsnetzes zudem die nötige Hilfe beim Ein- und Aussteigen. Das passende Zubehör für Ihr neues Trampolin können Sie natürlich auch separat anschaffen: In unserer Kategorie „Trampolin Zubehör“ finden Sie zahlreiche Produkte, mit welchen das Springen und Hüpfen auf dem Trampolin noch bequemer gestalten lassen.

Beliebte Trampoline im Sortiment

'Favorit Regular' von Berg

Das 'Favorit Regular' gehört zu den Top-Sellern in der Kategorie „Outdoor Trampoline“. Mit einem Durchmesser von 380 cm eignet sich das runde Trampolin vom Hersteller Berg für Kinder ab einem Alter von 6 Jahren, das Sportgerät kann aber dank seiner geräumigen Sprungfläche und der maximalen Belastbarkeit von 110 kg problemlos auch von Erwachsenen genutzt werden. Das 'Favorit Regular' ist CE zertifiziert.

Um jedem Sprung die nötige Stabilität zu gewährleisten, verfügt das Trampolin über einen robusten Rahmen mit Zinkbeschichtung. Die 80 speziellen Federn „Goldspring Solo“ am Trampolinrahmen sorgen zudem für ein angenehmes Hüpfen auf der Sprungfläche. Der Rahmen ist zudem mit einer Randabdeckung versehen, die dank der dicken Polsterung eine sichere Landung im Federbereich garantiert. Die Randabdeckung ist mit einem UV4-Schutz ummantelt, der dem Trampolin eine lange Lebensdauer schenkt.

Im Lieferumfang enthält das 'Favorit Regular' das Sicherheitsnetz 'Comfort'. Die Vorrichtung wird an den mit Polster beschichteten Säulen montiert, um zu verhindern, dass man von der Springfläche herunterfällt. Das Sicherheitsnetz ist mit einem selbstschließenden Eingang ausgestattet, der auch Kindern einen leichten Ein- und Ausstieg ermöglicht.

'Trampolin' von Monzana

Mit den Prüfsiegeln von TÜV SÜD und GS gekennzeichnet, stellt das Trampolin vom Hersteller Monzana eine Allaround-Lösung dar, die sich sowohl für die Spiele der Kleinen als auch für die Fitness-Übungen der Großen perfekt eignet. Das Gartentrampolin von Monzana verfügt über eine runde Sprungfläche mit einem Durchmesser von 305 cm und ist bis zu 150 kg belastbar. Das Trampolin ist für Kinder unter 3 Jahren nicht geeignet.

Für einen optimalen Sprungkomfort bietet das Trampolin von Monzana ein flexibles Sprungtuch mit 64 Federn aus Stahl, das von einem verzinkten Rahmen unterstützt wird. Der Rahmen ist von einer Randabdeckung ummantelt, die dank seines dicken Polsters (22 mm Stärke) für eine sichere Landung im Federbereich sorgt. Ein 180 cm hohes Netz mit praktischer Eingangstür garantiert zusätzliche Sicherheit beim Hüpfen und Springen und wird über 8 durchgehenden Längssäulen befestigt, die dem Trampolingestell noch mehr Stabilität schenken.

Das Trampolin wird mit einer bequemen Leiter geliefert. Einmal am Trampolinrand montiert, ermöglicht das praktische ein leichtes Ein- und Ausstieg und sorgt somit für einen höheren Komfortfaktor.

'Comfort Edition Standard' von Salta

Mit dem 'Comfort Edition Standard' bietet der Hersteller Salta ein geräumiges Gartentrampolin, das sich für Kinder ab einem Alter von 5 Jahren eignet. Das runde Trampolin von Salta ist bis zu 120 kg belastbar und verfügt über eine Sprungfläche mit einem Durchmesser von 350 cm. Die Höhe zwischen Boden und Sprungfläche liegt hier bei 70 cm.

Das 'Comfort Edition Standard' ist mit einem robusten Rahmen aus verzinktem Stahl ausgestattet. 80 doppelkonische Sprungfedern sorgen hier für die Spannung des Sprungtuches. Damit sich die Kleinen in aller Sicherheit austoben können, ist der Rahmen zudem mit einer gepolsterten Randabdeckung versehen, die eine gefahrlose Landung im Federbereich ermöglicht.

Das Trampolin-Set von Salta bietet zudem ein 180 cm hohes Sicherheitsnetz aus Polyethyleen: Die Komponente wird mit an den inklusiven Netzposten angebracht und ist mit einem Oberring ausgestattet, der das Gewebe immer in optimaler Spannung behält. Dank des doppelseitigen Reißverschlusses garantiert das Netzt einen leichten Einstieg in das Trampolin und kann schnell auch von innen problemlos verschlossen werden.

Fazit

Ganz gleich, ob für professionelle Fitnessübungen oder nur für ein paar lustige Sprünge an der frischen Luft: Ein Trampolinerweist sich als ein vielseitiges Sportgerät, mit welchem sich sowohl Kinder als auch Erwachsene austoben können. Trampoline sind mittlerweile in verschiedenen Formaten und Varianten erhältlich: klassische Gartentrampoline, die sich für die Nutzung an der frischen Luft eignen, bieten viel Platz zum Springen und Hüpfen, kleinere Fitness-Trampoline bewähren sich hingegen als ein praktisches Spritgerät für das Training im Innenraum. Speziell für Kinder unter 6 Jahren existieren zudem Kindertrampoline mit begrenzter Sprungkraft und eingebautem Sicherheitsnetz, wo die Kleinen das Springen auf der Matte ohne Gefahr erlernen können.

Bei der Suche nach dem passenden Trampolin ist unter anderem auf die Form der Sprungfläche zu achten: Aufgrund der gleichmäßigen Spannung des Sprungtuches überzeugen runde Modelle durch den höheren Komfortfaktor, rechteckige Trampoline zeichnen sich hingegen durch die hohe Sprungkraft aus. Ebenfalls lohnenswert ist ein Blick in die Sicherheitsausstattung: Hochwertige Trampoline sind unter anderem mit einer Randabdeckung und einem Sicherheitsnetz versehen, die einen zuverlässigen Schutz vor Verletzungen auf der Sprungfläche bieten.