Hausbetten im Preisvergleich

mehr

Alle Kinderbetten auf einen Blick

Beliebte Tipibetten vergleichen

mehr

Für kleine Rennfahrer

mehr

Kinderbetten Kaufberatung

Irgendwann ist es soweit: Das alte Babybett ist für das kleine Mädchen oder den kleinen Jungen zu klein geworden! Das Kind sollte endlich ein richtiges Bett erhalten, wo es gemütlich schlafen kann. Das neue Kinderbett hat aber im Kinderzimmer zahlreiche Aufgaben zu erfüllen: Hier wird gespielt, gelesen und sogar gemalt, bis Mamas und Papas Liebling mit einer Gute-Nacht-Geschichte in die Welt der Träume begleitet wird. Ein gut ausgestattetes Kinderbett, das allen diesen Anforderungen optimal nachkommt, darf in einem modernen Kinderzimmer nicht fehlen.

Die verschiedenen Arten der Kinderbetten

Funktionsbetten mit integriertem Ausziehbett, Abenteuer- und Spielbetten mit Rutsche und Kletterwand, Hoch- und Halbhochbetten, um im Schlafraum mehr Platz für einen Schreibtisch oder eine Kommode zu gewinnen: Wenn Sie bei der Suche nach dem passenden Kinderbett etwas Unterstützung brauchen, können Sie sich im folgenden Ratgeber über die bekanntesten Arten der Kinderbetten schnell informieren:

Hoch- & Halbhochbetten

Oben eine bequeme und gemütliche Schlafgelegenheit, unten zusätzlicher Platz für einen Schreibtisch und einen Kleiderschrank: Dank ihrer speziellen Bauweise bieten Hochbetten eine interessante Lösung, um Kindern den höchsten Schlafkomfort zu gewähren und dabei nützliche Quadratmeter zu sparen. Mit Hilfe einer Treppe oder einer Leiter kann das Kind das Bett bequem erreichen, für die nötige Sicherheit auf der Liegefläche sorgt der Rausfallschutz. Für etwas kleinere Kinder, die für ein Hochbett noch nicht bereit sind, stellen Halbhochbetten eine praktische Alternative dar: Bei Halbhochbetten liegt die Liegefläche etwas niedriger, in der Nische unter dem Bereich bietet sich jedoch genug Platz für einen ausziehbaren Schreibtisch und eine kleine Kommode an.

Etagenbetten

Für Geschwister, die sich ein Kinderzimmer teilen, stellen Stock- und Etagenbetten eine praktische Option dar, um mit einer einzigen Bettkonstruktion zwei Schlafgelegenheiten zu erhalten. Dank der zwei übereinanderliegenden Liegeflächen erhält jedes Kind sein eigenes Bett und Sie sparen viel Platz für andere Möbel. Hochwertige Etagenbetten können dank ihrer Ausstattung höchsten Schlafkomfort und maximale Funktionalität garantieren: Die meisten Modelle verfügen unter anderem über eine praktische Leiter, die den Zugang zur oberen Liegefläche erleichtert; ein paar Schubladen unter dem unteren Bettgestell helfen den Geschwistern dabei, Kleidung und Spielzeugen ordentlich zu verstauen.

Abenteuer- & Spielbetten

Abenteuer- und Spielbetten stellen eine ausgefallene Lösung dar, um in das Kinderzimmer mehr Spaßfaktor zu bringen. Diese Modelle unterscheiden sich in der Ausstattung und im Design, sodass kein Wunsch der Kleinen unerfüllt bleibt: Wer von einer Karriere als Rennfahrer träumt, schläft in einem Autobett bestimmt sehr gemütlich; für diejenigen, die über alle sieben Meere segeln möchten, eignen sich Schiff- und Piratenbetten; kleine Prinzessinnen, die sich im Schlafzimmer ein eigenes Märchenschloss wünschen, können auf einem Prinzessinnenbett ihrer Kreativität freien Lauf lassen; Kinder, die sich auf der Liegefläche mehr Geborgenheit wünschen, finden hinter den Wänden eines Hausbettes einen geschützten Rückzugsort für ihre Träume.

Funktions- & Stauraumbetten

In einem Kinderzimmer bieten Funktionsbetten unzählige Anwendungsmöglichkeiten, um im Schlafraum mehr Platz und Flexibilität zu gewinnen. Diese Kinderbetten enthalten in ihrer Struktur zusätzliche Einrichtungselemente, für verschiedene Bedürfnisse und Anforderungen: Für Kinder, die schon in die Schule gehen, gibt es Modelle mit einem ausziehbaren Schreibtisch und diversen Bücherablagen; andere Ausführungen sind hingegen mit einem zusätzlichen Gästebett ausgestattet, zum Beispiel für einen Besucher, der gern über Nacht bleiben möchte. Speziell für Eltern, die sich im Kinderzimmer etwas mehr Ordnung und Stauraum wünschen: Die Bettkästen und Schubladen eines Stauraumbettes sind manchmal ein nützlicher Helfer, um im Kinderzimmer mehr Platz für Klamotten und Spielzeuge zu schaffen.

Zubehör & Extras

Extra-Features und Zusatzfunktionen bieten die Möglichkeit, den Komfort- und Spielfaktor des neuen Kinderbettes zusätzlich zu erhöhen. Im folgenden Abschnitt können Sie sich über das Zubehör informieren, mit denen Sie das neue Kinderbett ausstatten können:

Leiter und Rutsche:

In Hoch-, Halbhoch- oder Etagenbetten ist eine Leiter oder eine Treppe eine unverzichtbare Baukomponente, die den Zugang zum oberen Schlafplatz gewährleistet. Die meisten Modelle verfügen hier ebenfalls über eine Absturzsicherung, die auch den besonders Kleinen einen komfortablen Aufstieg ins Bett garantieren, für die Sicherheit auf der erhöhten Liegefläche sorgt zudem ein Rausfallschutz. Für diejenigen, die sich für ihr Hochbett eine außergewöhnliche Ausstiegsmöglichkeit wünschen, stellt eine Rutsche ein spielerisches Extra dar, um das morgige Aufstehen noch fröhlicher zu gestalten.

Speziell für Prinzessinnen und Prinzen:

An einem Kinderbett angebracht, bietet ein Himmel eine interessante Design-Lösung, um den Schlafraum noch wohnlicher und eleganter einzurichten. Ein langer Baldachin aus Lein, Seide oder Baumwolle schafft im Zimmer einer kleinen Prinzessin oder eines kleinen Prinzen die idyllische Atmosphäre eines Märchenschlosses.

Zelte & Vorhänge:

Einige Kinderbetten bieten die Möglichkeit, Vorhänge oder Zelte zu montieren, die noch mehr spielerische Ästhetik bringen. Die Dekos sind in zahlreichen Mustern und Farben für jeden Geschmack und jeden Einrichtungsstil erhältlich: Schwarz wie die Segel eines Piratenschiffes, Beige oder Braun wie ein Indianertipi, Rosa und Weiß wie der Thronsaal einer kleinen Königin.

Materialien

Damit es auf dem Kinderbett für lange Zeit bequem und gemütlich geschlafen wird, sind hochwertige und robuste Materialien sehr wichtig: welche Optionen hierbei empfehlenswert sind und worin sie sich unterscheiden, können Sie im folgenden Abschnitt erfahren:

Holz:

Modelle aus Holz sind in diversen Varianten zu finden. Aufgrund seiner Robustheit und der leichten Pflege ist Massivholz als Material für Kinderbetten besonders beliebt. Mitteldichte Holzfaserplatten – abgekürzt „MDF “ – fallen im Vergleich zu Massivholz etwas günstiger aus, sind aber weniger robust und langlebig: Das Material besteht aus Holzfasern, die zu einer festen Holzplatte gepresst wurden. Einmal das Material ausgewählt, sollte man einen Blick in die Farben werfen: Kinderzimmer in Landhausstil bevorzugen helle Töne wie Weiß oder die Farbe Natur, wer sich etwas mehr Buntheit wünscht, kann sich nach stärkeren Farben wie Pink oder Rot umsehen.

Metall:

Kinderbetten mit Bettgestell aus Metall können sich an verschiedene Stilrichtungen anpassen: Für modern eingerichtete Kinderzimmer sind glänzende Materialen wie Stahl besonders zu bevorzugen; für Schlafräume im klassischen Landhausstil eignet sich besser Schmiedeeisen, womöglich auch in Kombination mit Holz. Neben der ausgefallenen Optik bietet das Material jedoch auch weitere Vorteile: Produkte aus Metall sind in der Regel robust, langlebig, und leicht zu pflegen.