Unsere beliebtesten Gitterbetten

mehr

Alle Babybetten entdecken

Ganz nah bei Mama und Papa

mehr

Für das Wochenende bei Oma und Opa

mehr

Die passende Matratze entdecken

mehr

Inhaltsverzeichnis

1.
Die verschiedenen Arten der Babybetten
1.1
Ein kleiner Korb für einen gemütlichen Schlaf: Stubenwagen & Babywiegen
1.2
Bequem Schlafen neben den Eltern: die Beistellbetten
1.3
Schnell aufgebaut und wieder in den Koffer gepackt – die Reisebetten
2.
Features und Zusatzausstattung der Babybetten
3.
Beliebte Babybetten aus unserem Sortiment
4.
Fazit

Babybetten Kaufberatung

In den ersten Lebensmonaten verbringen Babys viel Zeit in ihrem Bettchen. Eine passende Schlafgelegenheit ist in jedem Babyzimmer von großer Wichtigkeit, um den neuen Familienmitgliedern einen behaglichen und erholsamen Schlaf zu ermöglichen. Ein hochqualitatives Babybett beschert dem kleinen Mädchen oder dem kleinen Jungen nicht nur eine angemessene Schlafumgebung, sondern sorgt auch für die Ruhe und Geborgenheit, die Babys und Kleinkinder vor allem in den ersten Lebensmonaten besonders benötigen.

Die verschiedenen Arten der Babybetten

Klassisch eingerichtete Stubenwagen mit Himmel und Wiegefunktion, moderne Gitterbetten mit entfernbaren Schlupfsprossen, praktische Beistellbetten, die direkt am Elternbett angebracht werden: Babybetten gibt es mittlerweile in diversen Formaten und Varianten, die sich für verschiedene Einsätze eignen und verschiedene Ansprüche erfüllen.

Um die Suche nach der richtigen Ausführung zu erleichtern, gibt der folgende Abschnitt einen allgemeinen Überblick über die verschiedenen Arten der Babybetten:

Ein kleiner Korb für einen gemütlichen Schlaf: Stubenwagen & Babywiegen

Wer mit dem Babybett eine intime und kuschelige Atmosphäre in das Schlafzimmer bringen möchte, findet in einem Stubenwagen oder in einer Babywiege das passende Produkt für seine Ansprüche. Der runde, geflochtene Korb sorgt hier für eine geborgene und gemütliche Schlafoase, der elegante Himmel oder ein praktisches Sonnendach garantiert den Kleinen eine ungestörte Schlafumgebung und schenkt dem Bettchen eine romantische Optik.

Neben einem edlen Design bieten moderne Stubenbetten und Babywiegen interessante Features, die den Schlafkomfort des Babybettes erhöhen. Oft verfügt das Babybett ist mit einer Schaukelfunktion ausgestattet, die die Kleinen durch ihre behaglichen Bewegungen zum Einschlafen sanft begleitet. Viele Stubenwagen sind außerdem mit kleinen Rollen ausgestattet, die den Transport des Babybettes von einem Zimmer in das andere erleichtern, sodass das Babybett überall in der Wohnung einsetzbar ist.

Stubenwagen und Babywiegen können für Babys ab der Geburt genutzt werden. Modelle mit einem besonders großen Schlafkorb eignen sich für Kinder bis zu einem Alter von 36 Monaten.

Bequem Schlafen neben den Eltern: die Beistellbetten

Beistellbetten, die am Elternbett angebracht werden, stellen eine praktische Option für Babys in den ersten Lebensmonaten dar, welche sich die Nähe ihrer Eltern beim Schlafen wünschen. Im Gegensatz zu einem klassischen Babybett verfügt ein Beistellbett über eine Bettseite ohne Schutzgitter. Einmal das Anstellbett am Elternbett befestigt, ermöglicht die offene Seite den direkten Kontakt zu den Eltern, ohne dass das Kind auf seine eigene Liegefläche verzichten muss. So kann das Baby die Geborgenheit des Elternbettes genießen und Sie müssen nachts nicht mehr aufstehen, wenn Ihr Liebling plötzlich aufwacht und nach Mama und Papa verlangt.

Beistellbetten lassen sich bereits nach der Geburt des Babys einsetzen und können in der Regel bis zum 10. Lebensmonat problemlos genutzt werden. Für Eltern, die sich aber eine langfristigere Lösung wünschen, existieren „mitwachsende“ Modelle, die sich dank der verschiedenen Umbaumöglichkeiten auch als freistehendes Babybett genutzt werden.

Schnell aufgebaut und wieder in den Koffer gepackt – die Reisebetten

Reisebetten sind eine interessante Option für vielreisende Familien, die eine praktische Babyschlaflösung für die Nächte im Hotel brauchen. Baby-Reisebetten zeichnen sich durch die einfache Handhabung aus, die eine schnelle Montage des Bettes ermöglicht. Ganz gleich, ob mit Ausklappmechanismus oder mit Pop-Up-Montagetechnik – dank des niedrigen Gewichtes und der leichten Materialien nimmt der Aufbau des Babybettes in der Regel nur wenige Augenblicke in Anspruch.

Ein gut ausgestattetes Baby-Reisebett verfügt über umfangreiches Zubehör, um dem Baby auch auswärts den gleichen Komfort zu gewähren. Viele Modelle sind zum Beispiel mit höhenverstellbarem Bettboden versehen, sodass sich das Bettchen an die Körpergröße des Kindes schnell anpassen lässt. Eine Wickelauflage ist, die am Bettgestell montiert wird und für einen reibungslosen Windelwechsel sorgt, ebenfalls oft in der Lieferung enthalten. Für diejenigen, die sich zudem bessere Transportmöglichkeit wünschen, sind diese Babybetten auch mit Rollen erhältlich.

Die meisten Baby-Reisebetten können bereits ab der Geburt des Kindes genutzt werden. Aufblasbare Modelle, die mit Hilfe einer Luftpumpe aufgebaut werden, sind allerdings in der Regel für Babys ab einem Alter von 18 Monaten geeignet. Wie lange das Baby im Reisebett schlafen kann, hängt von der Tragfähigkeit des Babybettes ab: Die meisten Modelle sind bis zu 15 kg belastbar und können normalerweise bis zum dritten Lebensjahr problemlos eingesetzt werden.

Features und Zusatzausstattung der Babybetten

Nicht nur Schutz und Geborgenheit für das Baby, sondern auch Handhabung und Flexibilität für die Eltern: Mit dem passenden Zubehör versehen, bietet ein modernes Babybett zusätzliche Lösungen, um ins Babyzimmer noch mehr Komfort und Funktionalität zu bringen. Über die nützlichsten Extras und Features, die in einem gut ausgestatteten Babybett nicht fehlen dürfen, können Sie sich im folgenden Abschnitt informieren:

Ein verstellbarer Lattenrost:

Einige Babybetten verfügen über einen mehrfach höhenverstellbaren Lattenrost, der sich unterschiedlichen Höhen montieren und an die Körpergröße Ihres Kindes anpassen lässt. Mit einem höhenverstellbaren Babybett können Sie somit Ihr Baby ins Bett bringen oder aus dem Bett holen, ohne dabei Ihren Rücken zu quälen.

Schubladen für einen großzügigen Stauraum:

Oben eine erholsame und niedlich eingerichtete Liegefläche, im Untergestell ein paar Bettkasten, um Windeln und Babybodys ordentlich aufzubewahren: Ein Babybett mit Schubladen stellen eine praktische Option dar, um in einem kleinen Babyzimmer mehr Stauraum zu gewinnen. Für besonders kleine Schlafräume, die noch mehr Funktionalität benötigen, ist ein Babybett mit integrierter Wickelkommode oder Wickeltisch zudem eine interessante Lösung, um mehr Platz im Zimmer zu sparen.

2in1-, 3in1-Babybetten mit diversen Umbaumöglichkeiten: :

Einige Babybetten können zudem mit wenigen Handgriffen in eine größere Schlafgelegenheit umgestaltet werden, das bis zum 6. oder sogar 7. Lebensjahr genutzt wird. Ob ein „2in1“-Modell, das sich sowohl als Beistell- als auch als Gitterbett verwenden lässt, oder ein Babybett „3in1“, das sich zusätzlich als Juniorbett umfunktioniert wird: Ein „mitwachsendes“ Babybett stellt eine praktische Möglichkeit dar, um Ihrem Baby eine moderne Komplettschlaflösung zu gewähren, die viele Jahre süße Träume schenken wird.

Mehr als nur dekorative Elemente: :

Vor allem in klassisch eingerichteten Babybetten ist ein Himmelset ein unverzichtbares Design-Element: Dank des eleganten Vorhangs sorgt diese Zusatzkomponente für einen ungestörten Schlaf und bereichert den Raum mit einer romantischen Atmosphäre. An der Himmelstange lässt sich oft auch ein Hänge-Mobile anbringen, das eine spielerische Ablenkung vor dem Einschlafen garantiert. Speziell für die Fans der Gitter- und Bestellbetten: Ein Nestchen am Babybett sorgt für ein angenehmes und geborgenes Schlafambiente und schützt den Kopf des Babys vor den Stäben.

Beliebte Babybetten aus unserem Sortiment

'Simple 1100' von Polini Kids

Das Babybett 'Simple 1100' von dem Hersteller Polini Kids erfreut sich bei vielen frisch gebackenen Eltern einer großen Beliebtheit. Aus robusten Spanplatten gefertigt, besitzt das Babybett eine 2-fach höhenverstellbare Liegefläche von 60 x 120 cm, die mit Hilfe der in der Lieferung inklusiven Umbauteile bis zu 60 x 140 cm verlängert werden kann. Dadurch eignet sich das 'Simple 1100' für Kinder ab der Geburt bis zu einem Alter von 12 Jahren.

Das Bettchen von Polini Kids verfügt außerdem über eine Kommode mit Wickeltisch, die durch die drei Schubladen viel Stauraum für Babykleidung und Wickelutensilien bietet. Für zusätzliche Verstaumöglichkeiten sorgen die zwei geräumigen Bettkasten unter dem Bettgestell. Die Kommode lässt sich problemlos sowohl auf der linken als auch auf der rechten Seite des Bettes montieren. Auf Wunsch können Sie die Komponente vom Bettchen jederzeit trennen und als freistehende Kinderkommode nutzen.

Das 'Hausbett' von Roba

Das Babybett 'Hausbett' von Hersteller Roba begeistert sowohl Große als auch Kleine nicht nur durch sein ausgefallenes Design in Form eines Hausbettes. Aus robustem Massivholz in der Farbe Weiß gefertigt, bietet das Bettchen eine geräumige Liegefläche in 70 x 140 cm, der Lattenrost ist außerdem 3-fach höhenverstellbar, sodass die Höhe der Liegeflache an die körperliche Entwicklung des Babys abgepasst werden kann: Die oberste Position liegt bei 44 cm und eignet sich für die Zeit kurz nach der Geburt; danach können Sie den Lattenrost auf einer Hohe von 28 oder von 15 cm platzieren.

Das Bettchen ist zudem mit einem robusten Gitter ausgestattet, das das Kind vor Rausfallen schützt. Hier lassen sich drei Schlupfsprossen ebenfalls entfernen. Kinder, die schon krabbeln, können dadurch die Liegefläche auch selbständig erreichen. Umfangreich sind zudem die Umbaumöglichkeiten: Mit Hilfe der separat erhältlichen Umbauseiten kann das Babybett von Roba in ein Juniorbett oder in ein ausgefallenes Kindersofa umfunktioniert werden.

'Amila' von BABYGO

Das Beistellbett/Babywiege 'Amila' vom Hersteller BABYGO zeichnet sich unter anderem durch die hohe Funktionalität und die Umbaumöglichkeiten aus. Das Bettchen lässt sich in der ersten Lebensphase des Babys als Beistellbett problemlos einsetzten. Für die sichere Anbringung am Elternbett bietet 'Amila' sechs verschiedene Höheneinstellungen, sodass das Anstellbett für verschiedene Betthöhen angepasst werden kann.

Später können Sie das Babybett von Elternbett entfernen und freistehende Babywiege nutzen. Hier ist zudem 'Amila' mit einer praktischen Schaukelfunktion ausgestattet, die das Kind zum Schlafen und zum Träumen einlädt. Einmal eingeschlafen, sorgen die weiche Polsterung um den Korb und die inklusive Babymatratze für den nötigen Liegekomfort.

Fazit

In einem Babyzimmer ist ein Babybett eine unverzichtbare Einrichtungskomponente, um den jüngsten Familienmitgliedern einen komfortablen Schlafplatz zu schenken. Babybetten gibt es mittlerweile in verschiedenen Varianten und Formaten, die den verschiedenen Anforderungen und Bedürfnissen der Kleinen und der Großen nachkommen. Beistellbetten und Babywiegen erweisen sich dank ihrer kleinen und gemütlichen Liegefläche als eine optimale Lösung für Babys in den ersten Lebensmonaten. Später kommt oft ein Gitterbett zum Einsatz, der dem Kind einen geräumigeren und geschützten Schlafplatz gewährt. Speziell für vielreisende Familien existieren außerdem spezielle Reisebetten, die sich leicht montieren und transportieren lassen.

Bei dem Kauf eines Babybettes ist auf einige Features und Zubehör besonders zu achten: Einige Modelle sind zum Beispiel mit verschiedenen Schubladen und Bettkästen versehen, die für mehr Ordnung sorgen. Andere Modelle enthalten in der Lieferung einen eleganten Himmel für Babybett oder ein Nestchen, die in das Babyzimmer eine geborgene und intime Atmosphäre bringen.