Lätzchen

(1.579)

Inhaltsverzeichnis

1.
Die verschiedenen Arten der Lätzchen
2.
Die Materialien der Lätzchen und ihre Pflege

Lätzchen Kaufberatung

Für Babys und Kleinkinder stellen die ersten Mahlzeiten am Esstisch manchmal eine gewisse Herausforderung dar: Die Gewöhnung an feste Nahrung kann manchmal etwas schwierig fällen, der Umgang mit Becher, Teller und Besteck ist ebenfalls am Anfang oft unsicher: Ganz normal also, dass ab und zu etwas vom Essen nicht im Mund der Kinder landet, sondern auf der Kleidung. Bei solchen kleinen Umfällen erweisen sich Lätzchen als eine praktische Hilfe, um T-Shirts und Hosen der Babys vor unerwünschten Essflecken zu schützen. Einmal korrekt angezogen und zugebunden, sorgen diese Babyschürzen für Sauberkeit und Trockenheit am Esstisch, wenn etwas von der Babybrei danebengeht.

1. Die verschiedenen Arten der Lätzchen

Mit längen Ärmeln, mit Auffangschale oder in der Form einer kleinen Schürze: Mittlerweile werden Lätzchen in verschiedenen Varianten hergestellt und angeboten. Um Ihnen bei der Suche nach dem passenden Produkt zu helfen, bietet der folgende Abschnitt einen kurzen Überblick über die verschiedenen Arten der Lätzchen:

Bindelätzchen:

Bindelätzchen lassen sich durch die zwei schmalen Bändchen erkennen, mit welchen die Schürze am Hals des Babys zugebunden wird. Einige Lätzchen zum Binden sind mit Knopf oder mit Klettverschluss ausgestattet, um das Umlegen des Latzes zu erleichtern.

Schlupflätzchen:

Praktisch und flexibel: Schlupflätzchen sind mit einem breiten Halsausschnitt ausgestattet, mit welchem die Schürze schnell über den Kopf des Babys an- und ausgezogen werden kann.

Ärmellätzchen:

Durch die zwei langen Ärmel bieten Ärmellätzchen einen kompletten Schutz für die Oberteile Ihres Babys. Diese Modelle werden oft nicht nur beim Essen, sondern zum Beispiel auch beim Malen genutzt, damit die Kinder ihre Kleidung mit den Farben nicht beschmieren.

Auffanglätzchen:

Nicht nur zum Schutz der Baby-Kleidung, sondern auch für den Boden gedacht: Auffanglätzchen sind mit einer Auffangschale im unteren Bereich versehen, die dafür sorgt, dass nichts von dem Essen auf den Boden fällt.

2. Die Materialien der Lätzchen und ihre Pflege

Bei dem Kauf eines neuen Lätzchens ist auf seinen Materialbestand ein spezielles Augenmerk zu legen. Im folgenden Abschnitt finden Sie einige Informationen über die verschiedenen Materialien, in welchen Lätzchen angeboten werden, und über die jeweilige Pflege:

Lätzchen aus Baumwolle:

Lätzchen aus natürlichem Stoff sind aufgrund ihrer starken Saugfähigkeit und der Robustheit besonders beliebt – hierbei ist Baumwolle unter anderem besonders verbreitet. Lätzchen aus Baumwolle werden allerdings schnell schmutzig und müssen deshalb regelmäßig in der Waschmaschine gewaschen werden: Ein guter Vorrat an Lätzchen ist für Eltern, die sich täglich saubere und trockene Mahlzeiten wünschen, daher besonders ratsam.

Lätzchen aus Kunststoff:

Lätzchen aus Kunststoff zeichnen sich unter anderem durch die leichte Pflege aus. Im Gegensatz zu ihren Pendants aus natürlichem Stoff lassen sich diese Modelle auch mit der Hand waschen, ihr Material ist im Vergleich zu Baumwolle jedoch weniger saugfähig und robust. Mittlerweile erfreut sich Lätzchen aus Silikon ebenfalls einer besonderen Beliebtheit: Diese Modelle sind nicht nur sehr flexibel, sondern auch widerstandsfähig und können zudem problemlos in die Spülmaschine gereinigt werden.